Gleitschleifprozesse für kleine präzise Dreh- und Frästeile

Aussiebvibrator AV98

Aussiebvibrator AV98

Gleitschleifen, im Volksmund auch trowalisieren oder trommeln genannt, ist das bekannteste und in vielen Bereichen auch kostengünstigste Entgratverfahren. Der Prozess des Gleitschleifens setzt sich in der Regel aus fünf Komponenten zusammen. Gleitschleifmaschinen, Schleifkörper, Abrasiv, Compound und Wasser. Die richtige Wahl bzw. die richtige Mischung dieser Komponenten entscheidet über den Erfolg des Prozesses.

Mit Polyservice Gleitschleifmaschinen, Schleifkörpern und Compounds bietet die Sindelfinger MAW Werkzeugmaschinen in Deutschland ein über 40 Jahre gesammeltes Know How beim Entgraten und Polieren von kleinen präzisen Teilen aus vielen Industriebereichen an. Das besondere Know How von Polyservice liegt darin, auch kleine Bohrungen, Fräsungen, Schlitze und Nuten zu bearbeiten ohne das Werkstück dabei zu beschädigen.

Wirbelschliff-Mikrovibrator D4

Wirbelschliff-Mikrovibrator D4

Um diese Aufgabe zu lösen, treiben die Schweizer Spezialisten von Polyservice seit Jahrzenten die Entwicklung eigener Schleifkörper und Gleitschleif-Compounds voran. Mit deren Hilfe lassen sich die Werkstücke außen und innen bearbeiten. Spezielle Schleifkörper können zum Beispiel in Bohrungen schleifen, ohne jedoch darin zu verklemmen. Nach dem eigentlichen Gleitschleifen erfolgen integrierte Spülprozesse, bei denen die Werkstücke gereinigt werden. So kommen die Werkstücke schon sehr sauber aus der Gleitschleif-maschine und müssen in der Regel nicht mehr nachgereinigt werden.

Da beim Gleitschleifen die Werkstücke als Schüttgut behandelt werden, müssen die Teile nach dem Schleifprozess wieder von den Schleifkörpern getrennt werden. Dies ist oft eine diffizile Angelegenheit, weshalb Polyservice hierfür den speziellen Aussiebvibrator AV98 entwickelt hat. Mit diesem Gerät ist es möglich die Werkstücke nach dem Gleitschleifen automatisch wieder zu trennen.

MakroaufnahmeGleitschleifprozesse erfordern oft ein komplexes Wissen des Gleitschleifverantwortlichen. Daher legt Polyservice besonders viel Wert auf die Betreuung Ihrer Kunden auch nach dem Kauf einer entsprechenden Gleitschleifanlage. Die Schulung der zuständigen Mitarbeiter im Hause Polyservice direkt an den Gleitschleifmaschinen ist hierbei ein wichtiger Baustein. Außerdem haben Kunden die Möglichkeit sich Prozesse für neue Werkstücke kostenlos bei Polyservice entwickeln zu lassen – und zwar über die gesamte Lebensdauer der Gleitschleifanlagen. Da diese aus Schweizer Produktion stammen und bei Polyservice auf hochwertige Qualität gesetzt wird, sind 20 – 30 Jahre alte Anlagen in der Praxis keine Seltenheit.